PRIVACY SETTINGS

Information note regarding cookies - This website uses its own technical cookies and third party cookies (technical and profiling) in order to improve your browsing experience and provide you a service in line with your preferences. If you want to learn more, please click 'More info'.

#PlacesToBe Bali

Available in German:

Alexandra Kenzian, Reisespezialistin bei Ruefa Reisen hat Bali selbst schon mehrmals bereist. Sie verrät uns einige Ihrer persönlichen Highlights abseits der Touristenpfade.

Insel der Götter und Dämonen, Land der 10.000 Tempel – diese und viele andere Namen hört man, wenn man von Bali spricht. Wenn man einmal selbst auf Bali war, weiß man auch sehr schnell warum. Wo man auch hinsieht – unzählige Statuen und Tempel schmücken die Städte und Dörfer – man fühlt sich wie in einer anderen Welt.
Bali ist voll von kulturellen Sehenswürdigkeiten und auch landschaftlich besonders reizvoll. Für einen reinen Badeurlaub ist Bali viel zu schade – abseits der Touristenzentren finden sich kunstvolle Reisterrassen, zwei Vulkane, die das Leben auf der Insel sehr prägen, Bergseen und Dschungelregionen, sowie unzählige Tempel – jeder davon ist anders und es zahlt sich wirklich aus, mehr als einen zu besichtigen.

Natürlich wäre es am einfachsten, die Insel im Rahmen einer kurzen Rundreise zu erkunden, aber wer das nicht möchte, für den gibt es eine tolle Art, die Insel etwas besser kennenzulernen:
Seit über 20 Jahren werden Jeeptouren mit dem VW 181 – auch als Kübelwagen bekannt – angeboten. Diese Ausflüge führen in unberührte Gebiete und man erlebt Bali hautnah im Cabrio. Man versucht sich so gut wie möglich, abseits der Touristenströme zu bewegen, und das gelingt wirklich sehr gut…
Die Reiseleiter bei diesen Fahrten sind echte Bali-Speziallisten (auch deutschsprachig) und sind bemüht, den Gästen einen tiefen Eindruck in diese fremdartige Kultur zu vermitteln.

Alexandra Kenzians Empfehlung: WEST-BALI-Tour
Der Ausflug führt zunächst zum berühmten Meeresheiligtum, dem Tanah Lot Tempel. Weiter geht es zum Dschungeltempel Batu Karu - einem der geheimnisvollsten und mystischsten Tempel von Bali. Anschließend mit vielen Fotostopps, fährt man durch Balis üppige Reisterrassen, und man hat auch eine kleine Wanderung durch das Reisfeld. Auf 1.200 m Seehöhe liegt der herrliche Bratansee mit dem Pura Ulun Danu, einem der meistfotografierten Tempel Balis, mit seinen im See gelegenen Pagoden. Danach hat man die Möglichkeit zum Einkaufen bei einem farbenprächtigen Gemüse-, Gewürz,- und Früchtemarkt. Abgerundet wird die Tour mit einem Besuch eines Reisbauernhauses am Nachmittag.
Wem das noch nicht genug ist – es gibt noch weitere Tages- und auch Mehrtagestouren mit den VW-Kübelwagen…

Für weitere Fragen steht Sie Ihnen natürlich sehr gerne zur Verfügung!

Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH
Frau Alexandra Kenzian
Gerbergasse 6
9500 Villach