INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website werden an ausgewählte Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Für weitere Informationen bitte 'Mehr Infos' klicken.

So feiert die Welt Weihnachten

Hurra, die Zeit des Jahres rückt immer näher. Weihnachten steht vor der Tür. Wir haben uns schlau gemacht, wie die Welt Weihnachten feiert und welche Bräuche es weltweit gibt.

Schweden
Der Julbock ist ein traditioneller Weihnachtsschmuck in Schweden. In Gävle wird jedes Jahr zu Adventbeginn ein 13 Meter hoher Julbock errichtet. Dort ist der Versuch den Bock niederzubrennen eine "unbeliebte" Tradition geworden. Auch Touristen beteiligen sich daran. In 48 Jahren hat man es 26 mal geschafft ihn zu verbrennen - zuletzt 2013.

Norwegen
Norweger glauben daran, dass sich Hexen und böse Geister am Heiligen Abend auf die Suche nach Besen machen, um auf ihnen zu reiten und Ihr Unwesen zu treiben. Deswegen werden Besen und Mopp zu Weihnachten versteckt, damit sie ja nicht verloren gehen.

Japan
Essen wird an den Weihnachtstagen auch in Japan ganz groß geschrieben. Jedoch wird meistens nicht selbst gekocht. Stattdessen laufen Japaner in die amerikanische Fast-Food-Kette KFC, wo man traditionell Weihnachtshühnchen verspeist. Yummy!

Venezuela
Jedes Jahr an Heiligabend machen sich die Einwohner aus Caracas in aller Früh auf den Weg zur Kirche. Der Unterschied zur restlichen Menschheit auf der Welt ist, dass sie in die Kirchen rollen – und zwar mit Rollerblades. Aufgrund dieser Tradition werden jedes Jahr zu Weihnachten die Straßen der Stadt für Autos gesperrt. Wir finden diese Tradition toll, Sie auch?

Ukraine
Hier hat man es mit Spinnweben. Ja, Sie haben richtig gelesen. In der Ukraine werden jedes Jahr Weihnachtsbäume mit Spinnweben dekoriert – keine echten wohlgemerkt. Die Tradition geht auf eine Geschichte zurück, bei der eine arme Frau kein Geld für Weihnachtsschmuck hatte. Als sie am nächsten Morgen aufwachte, war ihr Weihnachtsbaum mit Spinnweben übersät, die wunderschön im Sonnenlicht glitzerten.

Polen
Der richtige Zeitpunkt für das Öffnen der Geschenke steht in Polen in den Sternen geschrieben. Das jüngste Familienmitglied beobachtet den Himmel und gibt Bescheid, sobald der erste Stern sichtbar ist. Fragt sich nur, was man wohl macht, wenn die ganze Nacht kein einziger Stern am Himmel erscheint?