ReiseMagazin

Early bird - fängt der frühe Vogel den Wurm?

März 2017 - Luxus, Familie und Abenteuer pur locken jährlich tausende Reisende auf die hohe See.

Jan Schwab vom Reisebüro und Verkehrsunternehmen P. Springer & Söhne Graz ist Spezialist für Kreuzfahrten und hat bereits einige beeindruckende Schiffe und schöne Seerouten für sich und seine Kunden entdeckt.

Der Kreuzfahrtboom scheint kein Ende zu haben. Welche Schiffe, Destinationen oder Seerouten liegen gerade im Trend?

Jan Schwab: "Ja, Kreuzfahrten werden immer beliebter, immer mehr Schiffe stechen fürs Vergnügen in See. Das Schiff entscheidet sich je nach Kundentyp. Wer sehr viel Wert auf Unterhaltung ,Shows und Musicals legt, wird sich auf den amerikanischen Schiffen sehr wohlfühlen. Wem Ruhe, ausgezeichnetes Essen und deutschsprachige Programme am Herzen liegen, sollte vielleicht doch ein deutsches oder italienisches Schiff, wie Mein Schiff, AIDA, Costa oder MSC vorziehen. Es kommt aber auch immer auf den Reisezeitraum an, wobei Mittelmeer mit seinen traumhaften Hafenstädten sowie die Karibik mit ihren atemberaubenden Stränden sind immer eine Reise wert. Aber bei derzeit mehr als über 100 bekannten Kreuzfahrtschiffen weltweit wird für jeden ein Passendes dabei sein."

Gibt es einen optimalen Buchungszeitpunkt für Kreuzfahrten? Was ist sonst noch beim Buchen von Kreuzfahrten zu beachten?
Jan Schab: "Kreuzfahrten sollte man immer ein paar Monate vor Reisebeginn buchen, um noch die besten Verfügbarkeiten zu bekommen. Bei Kreuzfahrten sollte man eventuell nur beachten, dass man über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, besonders wenn man in der Karibik bzw. auf amerikanisch-englischen Schiffen unterwegs ist."

Frühbucher oder Lastminute - was empfehlen Sie?

Jan Schwab: "Ich empfehle auf jeden Fall den Frühbucher. Hier können teilweise über € 200,- vom Gesamtpreis abgezogen werden, dazu hat man auch noch die besten Verfügbarkeiten bezüglich Kabinenlage."


Vielen Dank für das Gespräch.

MEINE URLAUBERIA-App

Alle Reisen und Urlaube übersichtlich dokumentiert - auch offline ohne Datenroaming im Ausland!

Notfall-Ortung und direkter Telefonnotruf zur Einsatzzentrale mit gleichzeitig generierter Notfall-SMS.

Kreditkarten- und Handysperre, Reisehinweise und Reisewarnungen, internationale Vertretungen u.v.m.

Reisespesen-Belege sortiert, jederzeit abruf- und für die Reisebuchung verfügbar.