Presse

Pressemitteilungen

Checkliste für einen sicheren Urlaubsstart

EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNG GIBT TIPPS FÜR EINE SORGFÄLTIGE URLAUBSPLANUNG

Wien – Mit dem Schulschluss in Ostösterreich startet das Land in die Urlaubshauptsaison. Zu einem unbeschwerten Urlaubsvergnügen trägt neben einer Reiseversicherung insbesondere die gewissenhafte Vorbereitung auf die „schönste Zeit des Jahres“ bei.
„Mit einfachen Vorsorgemaßnahmen können viele Risiken leicht vermieden werden“, erklärt Mag. Wolfgang Lackner, CEO der Europäischen Reiseversicherung AG. Österreichs Marktführer unter den Reiseversicherern hat eine Liste mit Tipps zusammengestellt, was vor Reiseantritt zu beachten ist.

6 WOCHEN VORHER
- Reisewarnungen des Außenministeriums (https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/) beachten
- Auslandsaufenthalt (reiseregistrierung.at) registrieren – das Außenministerium erreicht Sie so im Notfall schneller
- Ausweise und Reisepässe auf ihre Gültigkeit prüfen
- Einreisevorschriften beachten und im Bedarfsfall Visum beantragen
- Impfbestimmungen des Reiselandes prüfen und Impfplan durch ein Tropeninstitut erstellen lassen (reisemed.at)
- Notwendigkeit eines internationalen Führerscheins für Mietauto prüfen und ggf. beantragen (oeamtc.at)
- Reiseversicherungsschutz prüfen und abschließen (europaeische.at) Ein nachträglicher Stornoschutz ist möglich, unterliegt aber bestimmten Wartefristen. Eine Jahres-Reiseversicherung erspart bei jeder Reise aufs Neue, an den Versicherungsschutz denken zu müssen. Zudem sind Jahresverträge für jene, die zwei bis dreimal im Jahr und mit der Familie verreisen, die beste Wahl.

2 BIS 3 WOCHEN VORHER
- Bankomatkarten für die Benützung im Urlaubsland entsperren (GeoControl deaktivieren)
- Geldbetrag in der Landeswährung und in kleiner Stückelung für Maut, Taxi, WC, Telefon, Kofferträger, Trinkgelder, etc. besorgen
- Kontorahmen für Reiseausgaben bzw. Kreditkarten-Rahmen prüfen
- Persönliche Reiseapotheke zusammenstellen, gegebenenfalls fertige Pakete um persönlichen Bedarf ergänzen
- Zeitungsabonnements unterbrechen bzw. Nachsendeauftrag erteilen
- An Überquellen des Postkastens (und damit Anlockung von Dieben) denken und Hinterlegung der Post beauftragen bzw. verlässliche Verwandte oder Nachbarn um regelmäßige Entleerung des Briefkastens bitten
- Auftrag fürs Blumen gießen/Müllentsorgung erteilen
- Pflege von Haustieren organisieren
- Terminkalender für den Zeitraum des Urlaubs checken und ggf. Termine verschieben
- Wichtige Rechnungen vor Reisebeginn einzahlen, um Mahnspesen zu vermeiden
- An etwaige Reparaturen im Haushalt denken
- Erforderliche Einkäufe tätigen bzw. verderblichen Nahrungsmittel im Kühl- oder Gefrierschrank verbrauchen

1 WOCHE VORHER
- Reiseunterlagen im Reisebüro abholen und Restzahlungen tätigen
- Bei Online-Buchung alle notwendigen und gewünschten Reservierungen prüfen
- Parkplatzgutschein für Flughafen bzw. Transfer für An-/Abreise organisieren
- Verwandten und vertrauenswürdigen Personen Urlaubsadresse hinterlassen
- Kopien der Reisepässe anfertigen – einmal für die Reise und einmal zu Hause hinterlegen
- Letzte Besorgungen tätigen

1 BIS 2 TAGE VORHER
- Koffer mit der Urlaubsadresse beschildern und jeweils einen weiteren Kofferanhänger für den Rückflug mit der Heimatadresse fertigen
- Wertgegenstände gesichert im Tresor oder bei der Bank verwahren und nichts sichtbar in der Wohnung oder im Haus herumliegen lassen
- Reiseproviant besorgen und Kühlschrank ausräumen
- Zweitschlüssel dem Nachbarn übergeben
- Bei Urlaubsfahrten mit dem Auto dieses volltanken und ggf. für eine sichere Fahrt überprüfen (lassen)
- Koffer packen (eine Kofferpack-Checkliste finden Sie auf europaeische.at und praktisch zum virtuellen Befüllen in der MEINE URLAUBERIA-App der Europäischen)

AM TAG DER ABREISE
- Anrufbeantworter besprechen ohne Hinweise auf den Urlaub
- Geschirrspüler ausräumen, Herd abschalten, diverse Geräte wegen Blitzschutz vom Netz nehmen, die Kühlschranktür, wenn ausgeräumt, öffnen, alle Fenster verschließen, den Wecker abstellen, den Müll entfernen, den Wasserdruck mindern, die Heizung abschalten und den Frostwächter einstellen


Eine sorgfältige Urlaubsplanung und eine Reiseversicherung ermöglichen ein unbeschwertes Urlaubsvergnügen.
In diesem Sinne seien Sie Sicher.Entspannt.Unterwegs.

Wichtige Links mit nützlichen Informationen für Ihre Reise:
Kofferpack-Checkliste:
https://www.europaeische.at/service/reisemagazin/artikel/die-ultimative-packliste/
Download der MEINE URLAUBERIA-App:
https://www.europaeische.at/service/meine-urlauberia-app

DIE EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNG AG
Die Europäische Reiseversicherung ist der größte österreichische Reiseversicherer und Teil der Generali Group. Die Generali ist eine unabhängige, italienische Unternehmensgruppe mit einer starken internationalen Präsenz. Sie wurde 1831 gegründet, gehört weltweit zu den führenden Versicherungsgruppen und ist in über 60 Ländern mit einem Prämienaufkommen von mehr als 68 Milliarden Euro im Jahr 2017 vertreten. Mit weltweit fast 71.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 57 Millionen Kunden nimmt die Generali eine führende Position auf den westeuropäischen Märkten ein und gewinnt auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien zunehmend an Bedeutung. Laut Rangliste der kanadischen Marktforschungsgesellschaft „Corporate Knights“ gehört die Generali Group 2017 zu den nachhaltigsten Unternehmen der Welt. In Österreich, Zentral- und Osteuropa und Russland ist die Generali Group über das Österreich, CEE & Russland Regional Office (Prag) in zwölf Ländern aktiv und einer der drei größten Versicherer in der Region.

 

Rückfragehinweis

Sabina Salihovic
T +43.1.3172500. 73404
E-Mail: sabina.salihovic@europaeische.at
Europäische Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4
1220 Wien
www.europaeische.at
www.generali.at
www.generali.com

Mag. Wolfgang Lackner, Vorstandsvorsitzender der Europäischen Reiseversicherung

MEINE URLAUBERIA-App

Alle Reisen und Urlaube übersichtlich dokumentiert - auch offline ohne Datenroaming im Ausland!

Notfall-Ortung und direkter Telefonnotruf zur Einsatzzentrale mit gleichzeitig generierter Notfall-SMS.

Kreditkarten- und Handysperre, Reisehinweise und Reisewarnungen, internationale Vertretungen u.v.m.

Reisespesen-Belege sortiert, jederzeit abruf- und für die Reisebuchung verfügbar.