Vertriebspartner werden

Hotel/Vermieter

Was muss ich tun, um meinen Gästen eine Versicherung anbieten zu können?

Senden Sie einfach eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an vertriebsservice@europaeische.at oder Ihre Gebietsbetreuerin. Sie erhalten die Partnerschaftsvereinbarung per Mail. Füllen Sie diese bitte vollständig aus und senden, faxen oder mailen sie die Partnerschaftsvereinbarung unterschrieben an uns zurück. Sie erhalten umgehend die gewünschten Daten (Link, Log-In für Business Portal).

Was bringt mir als Vermieter oder Tourismusverband dieses Angebot?

Sehr viel! Neben der Möglichkeit, Provision zu verdienen, sichern Sie Ihre Erträge ab!
Sobald Sie dem Gast mitteilen, dass bei Ihnen Stornokonditionen gelten und Sie eine Versicherung anbieten, können Sie auch einem nicht versicherten Gast eine Stornorechnung stellen. Sie haben ihn ja auf das Risiko hingewiesen und eine Lösung angeboten.
Aber auf jeden Fall müssen Sie bei versicherten Gästen nicht mehr kulant sein – denn die Europäische Reiseversicherung trägt im Versicherungsfall den Ausfall.
Als Tourismusverband sorgen Sie dafür, dass die Wertschöpfung in Ihrer Region bleibt und die Vermieter nicht auf ihre Erträge verzichten müssen.

Welche Möglichkeiten gibt es, dem Gast die Versicherung anzubieten?

Sie können aus folgenden Varianten wählen:

Variante „Link“ – Abschluss durch den Gast

Wir senden Ihnen einen, mit Ihrer Vermittlernummer versehenen Link, den Sie sowohl auf Ihrer Internetseite als auch in der E-Mail-Reservierungsbestätigung platzieren können.

Sie weisen auf Ihrer Website oder in Ihrer Buchungsbestätigung auf Ihre Stornokonditionen und die Möglichkeit der Absicherung hin.

Ihr Gast gelangt per „Maus-Klick“ direkt zum Versicherungsabschluss, um das gewählte Produkt einfach mittels Kreditkartenzahlung oder Bankeinzug online abzuschließen.

Nach Abschluss der Versicherung erhält Ihr Gast von der Europäischen per E-Mail die Versicherungsbestätigung mit der Polizzennummer.

Als Partner der Europäischen erhalten Sie monatlich eine Provisionsabrechnung, auf der der Name des ersten versicherten Gastes, die Polizzennummer, die Prämie und Ihre Provision ersichtlich sind.

Die Provision wird an Sie überwiesen.


Variante „Business Portal“ – Die Online-Buchungsplattform für unsere Partner
Abschluss durch Vermieter
Sie erhalten die Zugangsdaten zum Business Portal von der Europäischen oder von Ihrer Gebietsbetreuerin.

Nach erfolgter Anmeldung wählen Sie das entsprechende Produkt für Ihren Gast aus und schließen die Versicherung einfach ab.

Je nach gewählter Inkassovariante erhalten Sie als Partner der Europäischen monatlich eine Provisionsabrechnung (Zahlung per Kreditkarte oder per Bankeinzug) oder eine Prämien-/Provisionsabrechnung (Vermittlerinkasso).


„Expert Modus“ – Speziell für Betriebe mit Anzahlung
Sofern Sie für den Expert Modus freigeschalten sind, können Sie in nur DREI SCHRITTEN Ihren Gast versichern:
1. Produkt auswählen
2. Daten eingeben
3. Polizze als PDF downloaden oder per E-Mail versenden

Als Partner der Europäischen erhalten Sie monatlich eine Prämien-/ Provisionsabrechnung.

Welche Kosten entstehen mir als Vermittler?

Keine! Im Gegenteil, Sie erhalten bei jedem Versicherungsabschluss Ihrer Gäste eine Provision!

Wie funktioniert die Provisionsabrechnung?

Durch Ihre Vermittlernummer (z. B. mit Vermittlernummer codierter Link, Zugang zum Business Portal) sind die Versicherungsabschlüsse eindeutig zuordenbar. Die Provision erhalten Sie entweder monatlich im Nachhinein oder – bei Hogast-/HGP - Mitgliedern einmal jährlich im Nachhinein ausbezahlt.
Eine Auszahlung erfolgt ab € 7,-, geringere Beträge werden kumuliert gutgeschrieben.

Gilt die Versicherung für Gäste aller Nationen?

Ja, Sie können allen Gästen die Hotelstorno Premium, die Hotelstorno Plus oder die Hotelstorno anbieten!
Bei Visumpflichtigen Gästen empfiehlt sich zusätzlich das Angebot der „Welcome to Austria“

Bis wann muss die Versicherung abgeschlossen werden?

Grundsätzlich sollte die Versicherung gleichzeitig mit der Reisebuchung abgeschlossen werden. Erfolgt der Versicherungsabschluss aufgrund eines mit der Buchungsbestätigung mitgeschickten Versicherungsangebotes, gilt der Abschluss spätestens fünf Werktage nach Reisebuchung als gleichzeitig.

Wird die Versicherung nicht gleichzeitig mit Reisebuchung abgeschlossen, so gilt für Reisestornoleistungen eine so genannte Karenzfrist, d.h. der Stornoschutz gilt erst ab dem 10. Tag nach Versicherungsabschluss (ausgenommen Unfall, Todesfall oder Elementarereignis).
Ein Beispiel: Ihr Gast den Sommerurlaub im Jänner und die Reiseversicherung am 1. März. Dann beginnt der Versicherungsschutz für Reisestorno erst am 11. März.

Wenn der Gesamtreisepreis über der maximalen Versicherungssumme liegt, wie kann sich der Gast dann versichern?

Die maximale Versicherungssumme für Reisestorno pro Buchung/Versicherungsfall beträgt bei Hotelstorno € 5.000,-, bei Hotelstorno Plus € 10.000,- und bei Hotelstorno Premium € 15.000,-. Darüber hinausgehende Versicherungssummen sind nur mit schriftlicher Genehmigung der Europäischen gültig. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an Ihre Gebietsbetreuerin.

Gilt die Versicherung nur, wenn der Reisende selbst erkrankt?

Nein, die Versicherung gilt auch dann, wenn ein Familienangehöriger unerwartet schwer erkrankt, eine schwere unfallbedingte Körperverletzung erleidet oder verstirbt.

Als Familienangehörige gelten ...

... der Ehepartner (bzw. eingetragener Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebende Lebensgefährte), Kinder (Stief-, Schwieger-, Enkel-, Pflege-), Eltern (Stief-, Schwieger-, Groß-, Pflege-), Geschwister und Schwager/Schwägerin der versicherten Person - bei eingetragenem Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebendem Lebensgefährten zusätzlich dessen Kinder, Eltern und Geschwister.

Was ist notwendig, um einen Versicherungsfall einzureichen?

Folgende Unterlagen werden für die Schadensbearbeitung benötigt:

  • Versicherungsnachweis (Polizze)
  • Vollständig ausgefülltes Schadensformular (pdf) oder Online-Schadensmeldung
  • Buchungsbestätigung
  • Stornokostenrechnung (inkl. Bescheinigung von Ihnen, dass nicht weitervermietet werden konnte)
  • Belege über den Versicherungsfall (z. B. Mutter-Kind-Pass, Einberufungsbefehl, Scheidungsklage, Maturazeugnis, Sterbekunde)
  • Bei Erkrankung/Unfall:
    - Detailliertes ärztliches Attest/Unfallbericht (Teil C im Schadensformular)
    bei Reiseabbruch: ärztliches Attest des Arztes vor Ort
    - Krankmeldung bei der Sozialversicherung
    - Bestätigung über verordnete Medikamente

Wer kann den Schaden geltend machen, der Gast oder der Gastgeber?

Die Entschädigungssumme wird bei Reisestorno/Reiseabbruch an den Gast (wenn der Gast die Stornorechnung bereits beglichen hat) oder an den Gastgeber bzw. bei Suche und Bergung direkt an das Bergeunternehmen ausbezahlt.

Wohin kann ich mich mit weiteren Fragen wenden?

Gerne beantwortet Ihnen Ihre Gebietsbetreuerin weitere Fragen. Sie können sich auch an unser Service Center wenden: +43/1/317 25 00-73930.

MEINE URLAUBERIA-App

Alle Reisen und Urlaube übersichtlich dokumentiert - auch offline ohne Datenroaming im Ausland!

Notfall-Ortung und direkter Telefonnotruf zur Einsatzzentrale mit gleichzeitig generierter Notfall-SMS.

Kreditkarten- und Handysperre, Reisehinweise und Reisewarnungen, internationale Vertretungen u.v.m.

Reisespesen-Belege sortiert, jederzeit abruf- und für die Reisebuchung verfügbar.