Unternehmen

Geschichte

Von 1907 bis ins 21. Jahrhundert, in der Unternehmensgeschichte der Europäischen Reiseversicherung spiegeln sich die historischen Ereignisse wider. Es ist auch eine Geschichte, die geprägt ist von Unternehmergeist, Fortschritt, Expansion und Innovation.

1907- 1970

1907: Am 9. Mai 1907 gründete Max von Engel die Europäische Güter- und Reisegepäckversicherung AG in Budapest. Aktienkapital: 300.000,-- Kronen.

1908: Bestellung einer Direktion für Österreich mit Sitz in Wien.

1910: Erster Vertrag mit den österreichischen Staatsbahnen.

1923: Gründung der selbständigen österreichischen Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien. Gründung gleichnamiger Gesellschaften in anderen Ländern.

1939: Aktienkapital wird auf die Europäische Berlin übertragen.

1946: Provisorische Gründung der Europäischen Güter- und Reisegepäckversicherungs-AG mit Sitz in Wien mittels Ausnahmegenehmigung.

1947: Neugründung der Europäischen Wien.
Grundkapital 250.000,- ATS

1960: Versicherungsbedingungen für die Reisegepäckversicherung wurden geändert.

1961: Kooperation mit ÖAMTC wird geschlossen.

1970: Die Motorisierung in den 60er Jahren sowie die Zunahme des Reiseverkehrs veranlassen eine Neufassung der allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Top

1981- 2000

1981: Erstrisikoversicherung wird eingeführt.

1984: Versicherungscard wird eingeführt.

1985: Die Europäische wird Mitglied der IAE (ETI Group).

1986: Die Care Consult wird eine Tochter der Europäischen.

1988: Die Versicherungsaktionäre Bundesländer, Wiener Allianz und Wiener Städtische ziehen sich aus der Europäischen zurück.

1991: Bis zur Golfkrise Prämiensteigerung über 27 %.

1999: Verdreifachung der Prämie in den Neunzigern nach dem Golfkrieg.

2000: Dr. Martin Sturzlbaum wird als CEO bestellt. Die Europäische setzt mit den Produkten Holiday in Austria, Welcome to Austria und CTI auf Incoming und Businesskunden. Die Europ Assistance wird Partner der Europäischen.

Top

2001- 2010

2001: Die Europäische setzt auf das Internet.

2002: Die Reise-Sicherheits-Polizze mit allen wichtigen Informationen wird eingeführt. GULET Touropa Touristik wird als neuer Kooperationspartner gewonnen.

2003: Die Europäische begrüßt ihren 1.500sten Partner in der Hotellerie.

2004: Erstmals Abschluss von Reiseversicherungen mit mobilen Endgeräten möglich.

2005: Produkteinführung Jahres-Reise-Schutz mit bedarfsorientierten Paketen für Storno-, Kranken-, Unfall- und Gepäckabsicherung.

2006: Neuer Markenauftritt der Europäischen.
Eröffnung einer Niederlassung in der Slowakei.

2007: Markteintritt der Europäischen als Mehrheitsaktionär in Russland und Ukraine. Feierlichkeiten im Wiener Rathaus anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Europäischen Reiseversicherung.

2008: Mag. Wolfgang Lackner wird zum Mitglied des Vorstandes und CFO der Europäischen bestellt.

2009: Das neue Produkt Komplett-Schutz Plus ergänzt mit zusätzlichen Stornogründen und deutlich erhöhten Versicherungssummen die Produktpalette. Der Storno Check als zusätzliche Serviceleistung gibt dem Urlaub eine zweite Chance. Übersiedelung in die Kratochwjlestraße 4 im 22. Bezirk. Die Prämieneinnahmen übersteigen erstmals die magische Schwelle von 50 Millionen Euro.

2010: Betreuung des slowenischen Marktes aus Österreich wird aufgenommen. Verkauf der Mehrheitsanteile an Russland und Ukraine an den Zweitaktionär der Europäischen, die ERV-München.

Top

2011 -

2011: Europäische Reiseversicherung gets a new look following a CI relaunch. Expansion of the product range for trips abroad by a Plus variant for all packages, with higher sums insured and an expanded scope of coverage.

2012: Europäische Reiseversicherung expands its insurance offering for holidays in Austria by a premium variant and a cheap package.

2013: re-launch of the Plus+ products for trips abroad with significant changes and improvements! Re-launch of the Slovenian website www.evropsko.si

2014: On 10/06/2014, Mag. Wolfgang Lackner becomes the new chairman of Europäische. Mag. (FH) Andreas Sturmlechner joins the board. Dr Martion Sturzlbaum gives up his position as CEO.

New yearly business travel insurances for small and medium enterprises (SMEs) are introduced. Re-launch of year-round travel insurance for private persons.

2015: For the sake of unified geographic control, the successfully developed branch in Slovakia is sold to Generali Slovakia on 01/01/2015. The yearly general assembly of the European Travel Insurance Group (ETIG) is held in Vienna in April.

2016: The website of Europäische is redesigned and equipped with an online travel insurance advisor. The new cancellation and travel product Bus-/Bahn-/Auto+Schutz (Bus/Train/Car+ Protection) is added to the product range for trips abroad. With the MEINE URLAUBERIA app, Europäische presents an innovative service offering travellers more security, a better overview and more added value.

2017: Europäische Reiseversicherung celebrates its 110th birthday.

2018: The new travel insurance standard: structural simplification of the short-term products.

Top

MEINE URLAUBERIA-App

Alle Reisen und Urlaube übersichtlich dokumentiert - auch offline ohne Datenroaming im Ausland!

Notfall-Ortung und direkter Telefonnotruf zur Einsatzzentrale mit gleichzeitig generierter Notfall-SMS.

Kreditkarten- und Handysperre, Reisehinweise und Reisewarnungen, internationale Vertretungen u.v.m.

Reisespesen-Belege sortiert, jederzeit abruf- und für die Reisebuchung verfügbar.